Die Großziethener Kulturschmiede

Die Großziethener Kulturschmiede

PRISMAgazin – Ausgabe November – Dezember 2018:

Die„Großziethener Kulturschmiede“ ist ein Zusammenschluss von einem bestehenden „Bürgerstammtisch Großziethen“ und Mitgliedern der ehemaligen Facebook-Gruppe „Großziethener Gewerbe“ in der sich Freiberufler, Gewerbetreibende, Dienstleister, Kulturschaffende, Künstler, Familien, Jugend wie Seniorenvertreter, Sportler, Autoren und eben alle mit Sinn für das Gemein- und Gemeindewohl versammeln, um Werbung für sich wie für gemeinsame Projekte zur Belebung von Großziethen und der Region zu machen.

Wir alle wollen etwas bewegen. Wir möchten dabei helfen, dass der von vielen Einwohnern als „Schlafstadt“ bezeichnete, bevölkerungsreichste Ortsteil von Schönefeld aufwacht. Wenn fast alle meinen hier sei nichts los, aber es gäbe viel Potenzial, dann ist das der Ansatz für unsere Aktivitäten.

Wir wollen Großziethen attraktiver und lebenswerter machen – Veranstaltungen auf die Beine stellen, Jugendarbeit unterstützen, gastronomische – touristische und gewerbliche Angebote erweitern und einiges mehr. Deshalb kommen wir seit Januar 2018 monatlich zusammen. „Zuerst haben wir uns einfach nur zum Reden getroffen und gemeinsam Ideen entwickelt. Dann haben wir erkannt, wir brauchen einen Verein, um wahrgenommen zu werden. Die Vorbereitungen zur Gründung der „Großziethener Kulturschmiede e. V.“ laufen derzeit auf Hochtouren.“

Konkrete Projekte, um Großziethen attraktiver zu gestalten, haben wir bereits angestoßen. Dazu gehören ein Kinderfest im Marktcenter Großziethen im und um den Baumarkt und das Schulungszentrum GroßZiethenerSchulungsZentrum (GZSZ), Lesungen im Hotel „Haus Belger“ mit Autor und Heimathistoriker Gerd Kretschmer, Ferienangebote mit dem Kunsthof Mattiesson auf dem Gutspark „Malen auf Schieferplatten und unser „Kunst im Dorf“ 1. Kunsthandwerkermarkt in Großziethen zwischen Rudow und Lichtenrade.

Für die kontinuierliche Entwicklung steht unser Stammtisch, der jeweils am zweiten Montag des Monats ab 18.30 Uhr, derzeit im Hotel „Haus Belger“, zusammen kommt, bei dem wir uns in lockerer Runde austauschen und anstehende Projekte und Aktionen besprechen.